Elterninformationen für Legasthenie, LRS, Dyskalkulie, ADS / ADHS

Legasthenie, Lese-Rechtschreibschwäche-LRS, Dyskalkulie und andere Lernschwierigkeiten – da kann man etwas tun!

Wenn Lesen keinen Spaß macht: welches Kind liest schon gerne, wenn es doch so langsam und mühselig vor sich geht? Die Augen brennen, die Zeilen verschwimmen, der Finger wandert langsam von einer Silbe zur nächsten. Endlich ist der Absatz gelesen. Und nun zum Inhalt – was stand denn da im ersten Satz…und danach? Der Inhalt ist weg und die Müdigkeit bleibt.
Und dann noch die Rechtschreibung: war das nun ein stummes „h“ oder doch nicht? „d“ oder „t“ – da ist doch manchmal gar kein Unterschied zu hören! Die Hausübung dauert endlos und wieder fehlen Buchstaben, Endungen und das so oft geübte Lernwort wird in der Schule wieder falsch geschrieben.
Es gibt Eltern und Kinder, die immer wieder vor derselben Frage stehen: warum wird es denn nicht leichter – wir haben doch schon so viel geübt?!

Bei manchen Kindern wird eine Legasthenie diagnostiziert, bei anderen eine Lese-Rechtschreibschwäche festgestellt. In anderen Fällen gibt es einen Befund für Dyskalkulie.
Vielleicht hat Ihr Kind Lernschwierigkeiten, für die es keine genaue Diagnose gibt.

In meiner Praxis für ganzheitliches Lerntraining schaffen wir für Ihr Kind mit hirngerechtem Training eine gute Basis, damit Lesen, Rechtschreiben und Mathematik endlich besser funktionieren. Durch gezielte Übungen nach aktuellen neurobiologischen Erkenntnissen können wichtige Hirnareale trainiert und besser miteinander verknüpft werden. Damit kann der Lernstoff leichter verarbeitet werden.
Das Training wird genau nach den jeweiligen Bedürfnissen Ihres Kindes – Legasthenie, LRS, Dyskalkulie oder andere Lernbarrieren – ausgerichtet.
In der Trainingsstunde verbringen wir nur kurze Sequenzen am Schreibtisch. Besonders wichtig ist dies zu Beginn für Kinder, die sich mit dem längeren Stillsitzen noch schwer tun.
So kann es auch Spaß machen: Bewegung macht das Lernen leichter – deshalb sind die Einheiten des Lerntrainings mit gezielten Bewegungsübungen unterstützt.

Soforthilfe: Der Lernstoff in der Schule schreitet laufend fort, die Anforderungen sind hoch und für Ihr Kind noch sehr schwer zu bewältigen.
Die Betonung liegt auf dem Wort „noch“, denn regelmäßiges Training lohnt sich.
Sollte es akut notwendig sein, bekommt Ihr Kind zusätzlich „Erste Hilfe“, damit der aktuell anstehende Lernstoff – für Tests und Schularbeiten – leichter bewältigt werden kann.

ADS / ADHS

Unterstützung für Kinder mit ADS / ADHS

Benaudira Hörtraining und Hörtraining von Johansen

Wie sollen Lesen, Rechtschreiben und Rechnen funktionieren, wenn die Konzentrationsfähigkeit schwach ist? In der Klasse ist es selten ganz still. Jemand raschelt, der Nachbar flüstert und in der ersten Reihe fällt ein Bleistift zu Boden. Für Kinder mit starker Ablenkbarkeit ist jedes Nebengeräusch eine zusätzliche Herausforderung.

Es hat sich herausgestellt, dass für Kinder mit Legasthenie, LRS, Dyskalkulie und anderen Schulproblemen das begleitende Hörtraining von Benaudira und Johansen sehr förderlich sein kann.
Durch die Stimulation mit Musik, Texten und Geräuschen werden verschiedenen Hirnareale positiv beeinflusst und besser miteinander vernetzt. So können die schnellere Verarbeitung des Lernstoffes und eine bessere Konzentrationsfähigkeit ermöglicht werden.
Das Hörtraining wird zu Hause durchgeführt, ist leicht in den Alltag zu integrieren und nimmt täglich etwa 10-15 Minuten in Anspruch. Erfahrungsgemäß wird es von den Kindern als sehr angenehm empfunden.

Ich informiere Sie gerne in einem kostenlosen, unverbindlichen Gespräch.
Weitere Informationen finden Sie unter Hörtraining.

Übungen zum Lerntraining

Übungen, die Ihr Kind gerne und freiwillig macht:
Die von mir zusammengestellten Hausübungen für Kinder mit Legasthenie, Dyskalkulie, LRS, Konzentrationsschwäche und anderen Lernproblemen sind zeitlich sehr gut in den Alltag zu integrieren. Wichtig ist dabei die Regelmäßigkeit. Lieber nur eine Übung pro Tag, diese dafür konsequent durchgeführt. Bei einem Teil der Übungen ist die Mitarbeit der Eltern gefragt, andere Übungen können von den Kindern und Jugendlichen
in Eigenverantwortung durchgeführt werden.
Für alle Übungen in meiner Praxis gilt: Sie sind hirngerecht aufgebaut und werden laufend genau an die aktuellen Lernbedürfnisse Ihres Kindes angepasst. Ihr Kind kommt dadurch in ein neues Lebensgefühl. Es erlebt, dass es fähig ist, Anforderungen bewältigen zu können und die Freude am Lernen wächst.

Weitere Informationen finden Sie Lerntraining.

© 2013 - 2018 Praxis für ganzheitliches Lerntraining Agnes Urban